Tod der Gefühle Drucken

Trennlinie


Ranke links
Tod der Gefühle
Ranke rechts


Tod der Gefühle
Tod der Gefühle


Es tut weh, es schmerzt, es zerstört,
Misstrauen, böse Worte, die ich gehört.
Meine Liebe zerbricht wie Glas in der Hand,
zerschmilzt wie Eis im warmen Sand.

Verletzt und gedemütigt ziehe ich mich zurück,
nach den letzten Splittern ich mich bück'.
Versuche zu kitten, was nicht mehr heil
und füge zusammen Teil für Teil.

Vergebliche Müh', ich seh' es schon,
dies ist wohl der verdiente Lohn.
Das Misstrauen, die Eifersucht regiert nun hier,
lässt mir keinen Weg, keinen Pfad zu Dir.

Verschlossen nun die Tür zum Glück.
Tränen der Trauer trüben den suchenden Blick.
Ich erkenne nicht mehr den Mann, den ich liebe,
er ist mir fremd, und ich bin müde.

Mag nicht mehr kämpfen, gebe mich auf
und lass dem Leben seinen Lauf...!.

---

Copyright © 1999 by Petra Heierhoff


 


Trennlinie

back
Top
next


Protected by Copyscape Online Plagiarism Finder

 

Dieser Ausdruck darf ausschließlich nur privat genutzt werden.
Vervielfältigen oder anderweitige Nutzung ist ohne schriftliche Freigabe von Petras-Point.de grundsätzlich untersagt.